Eröffnung McDonalds Hohenems

Vorarlbergs größter McDonald’s
in Hohenems eröffnet

Klimaneutral, barrierefrei und mit viel Platz für alle Generationen

Hohenems, 30. Juni 2021: Es ist so weit – gemeinsam mit Bürgermeister Dieter Egger und zahlreichen Gästen aus der Region feierten McDonald’s Franchisenehmer und Gastgeber Loek Versluis und der Projektentwickler ZIMA die (Wieder-)Eröffnung des am gewohnten Standort neu gebauten klimaneutralen McDonald’s Flagship-Restaurants, die unter Einhaltung aller Abstands- und Sicherheitsregeln stattfand. Mit insgesamt 305 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich ist das barrierefreie Restaurant bei der Diepoldsauer Straße 51 – ausgestattet mit McCafé, doppelspurigem McDrive sowie Indoor- und Outdoor-Playland – das größte McDonald’s Restaurant in ganz Vorarlberg.

Der klimaneutrale Neubau umfasst alles, was bei McDonald’s State of the Art ist: Das moderne, zweistöckige Flagship-Restaurant lädt ab sofort mit einem vergrößerten Gästebereich im Holz- und Steindesign und einer weitläufigen Terrasse die Gäste zum Verweilen, Entspannen und Wiederkommen ein. „Ich freue mich, unseren Gästen hier in Hohenems ab sofort ein Restauranterlebnis bieten können, das es in dieser Form in Vorarlberg noch nie gab – klimaneutral, barrierefrei und mit viel Platz für alle Generationen. Mit den erweiterten Service-Kapazitäten im Restaurant und am McDrive schaffen wir zudem mindestens zehn zusätzliche Arbeitsplätze am Standort“, so Loek Versluis, der insgesamt sechs Restaurants in Vorarlberg betreibt und über 350 MitarbeiterInnen beschäftigt.

„Die Modernisierung dieses Standorts ist ein Projekt, das wir schon lange verwirklichen wollten. Gemeinsam mit McDonald’s Österreich schaffen wir hier ein bedarfsorientiertes Angebot, welches der sehr exponierten und stark frequentierten Lage entgegenkommt. Wir freuen uns über den unternehmerischen Mut und die weitsichtige Entwicklung und Umsetzung nahe dem Betriebsgebiet EmsparkA14. Zudem laufen positive Gespräche mit der ASFINAG, der Stadt Hohenems und dem Land Vorarlberg, um den Verkehrsfluss in und um das Gewerbegebiet zu optimieren“, so auch Elmar Girardi, Geschäftsführer der ZIMA Projekt Baugesellschaft mbH.

„Loek Versluis ist nicht nur einer der engagiertesten Gastgeber hier in Vorarlberg, sondern sichert auch langfristig zukunftssichere Arbeitsplätze und regionale Wertschöpfung – etwa dadurch, dass bereits 70 Prozent der Lebensmittel von heimischen Bauern stammen“, so der Hohenemser Bürgermeister Dieter Egger bei der Eröffnung, bei der auch Landesrat Marco Tittler, ZIMA GF Elmar Girardi, Alexander Nussbaumer GF Zima, Hubert Feuerstein GF HFI Liegenschaft, McDonald’s CEO Niko Piza, Michael Öhler Operation Manager McDonald’s Österreich, FN Loek Versluis und Gattin Annette, Hannes Jochum GF WKO Gastronomie/Hôtellerie, Mike Pansi Obmann der Gastronomie Vorarlberg teilnahmen.

Service-Komfort für die ganze Familie
Direkt zwischen den beiden Kreisverkehren bei der Diepoldsauer Straße 51 gelegen, punktet das von den Architekten Marius Consulting ZT GmbH geplante Restaurant auf einer Fläche von 314m2 mit sechs Kioskflächen, digitalen Menüboards und einem erweiterten Küchenbereich mit innovativem Speiselift. Das integrierte McCafé versorgt die Gäste mit Kaffee- und Teespezialitäten und einem abwechslungsreichen Mehlspeisen-Sortiment. Auch die jüngsten Gäste wurden bei der Neuplanung berücksichtigt: Ein Indoor- und Outdoor-Playland sowie ein neuer Kinderparty-Raum bieten viel Platz für Action und Spaß. Für den schnellen Genuss unterwegs steht ein moderner McDrive mit zwei Spuren zur Verfügung. Ein weiteres Highlight ist auch die vergrößerte Parkfläche mit 62 Parkplätzen und einer Stromtankstelle für Elektroautos.

McDonald’s Hohenems bleibt Mitglied des Klimaneutralitätsbündnis 2025
Das neueste Restaurant von Franchisenehmer Loek Versluis in Hohenems war und bleibt Mitglied des „Klimaneutralitätsbündnis 2025″. Damit sind alle sechs Vorarlberger McDonald‘s Restaurants klimaneutral. Alle Emissionen, die durch das Restaurant entstehen, werden so weit wie möglich reduziert bzw. nicht vermeidbare CO2-Ausstöße durch die Unterstützung hochwertiger Klimaschutzprojekte kompensiert. Das Restaurant in Hohenems wird seinen Strom zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft beziehen, zudem wird ein innovativer „Biospüler” eingesetzt werden, bei dem organische Abfälle in einem Container gesammelt, an eine Biogasanlage übergeben und dort wieder in Energie umgewandelt werden.

Vorarlberger Franchisenehmer mit Erfolgs-Konzept
Der gebürtige Niederländer Loek Versluis führt seinen Vorarlberger Franchise-Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Annette und zahlreichen langjährigen MitarbeiterInnen seit 1997 mit großem Engagement für den Standort Vorarlberg, sein Team und die Marke. Die Förderung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Restaurants in Bludenz/Bürs, Dornbirn, Hohenems, Lustenau, Rankweil und Hard nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein und wurde auch bereits mehrfach ausgezeichnet – so etwa mit dem „Inklusionspreis 2019“ vom Sozialministeriumservice Vorarlberg. Auch sind fünf Versluis-Standorte ein Great Place to Work® und erhielten das Zertifikat „Vorarlbergs Beste Arbeitgeber im Tourismus 2018/19“. 2020 wurden alle Vorarlberger McDonald’s Restaurants erneut mit dem Vorarlberger Gütesiegel „Familienfreundlicher Betrieb“ zertifiziert. Das McDonald’s Restaurant in der Diepoldsauer Straße in Hohenems ist Montag bis Donnerstag, sonntags sowie an Feiertagen von 7:00 bis 01:00 Uhr und Freitag bis Samstag von 00:00 bis 24:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.mcdonalds.at!

Über McDonald’s Österreich
McDonald’s Österreich betreibt aktuell 198 Restaurants und beschäftigt 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 91 Nationen. Bei McDonald’s Österreich werden 95% der Restaurants von 43 FranchisenehmerInnen betrieben, die zumeist als Familienbetriebe bis zu 60 MitarbeiterInnen pro Restaurant beschäftigen. Ihre Gewinne werden, genau wie die Gewinne von McDonald’s Österreich, zu 100 Prozent in Österreich versteuert. Der Systemgastronomie-Marktführer nimmt seine gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Verantwortung wahr und bezieht als größter Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft bereits heute rund 70% der für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe aus Österreich. Dieser Anteil wird laufend gesteigert. Auch im Bereich Umweltschutz und Recycling werden konkrete Ziele verfolgt: Neben der kontinuierlichen Reduktion der CO₂-Emissionen werden Abfälle in jedem österreichischen McDonald’s Restaurant gesammelt, getrennt und im Anschluss zu über 90% wiederverwertet. Dabei wird auch heuer der Anteil an Verpackungen aus Papier und Karton von derzeit 70% durch neue Verpackungslösungen weiter erhöht. Bis 2025 werden 100% aller Gästeverpackungen aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen. Weitere Informationen zum bisher Erreichten und den Zielen bis 2025 unter www.machhaltigkeit.at und www.mcdonalds.at.

Über ZIMA
Die ZIMA Unternehmensgruppe realisiert seit 50 Jahren Immobilienprojekte und zählt zu den größten privaten Immobilienentwicklern im deutschsprachigen Alpenraum. Der Stammsitz ist in Dornbirn. Weitere Niederlassungen befinden sich in Innsbruck, Bozen, München, St. Gallen und Wien. Die Jahresgesamtleistung betrug im Jahr 2020 über EUR 253 Mio. www.zima.at

Vorarlbergs größter McDonald’s
in Hohenems eröffnet

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Anfrage
 
 
Markus Hämmerle

Markus Hämmerle
Ihr Ansprechpartner

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite um Ihre offenen Fragen zu beantworten.
Tel.: +43 5572 3838
E-Mail: presse@zima.at